aufbrechen ins leben ... - ... und Gottes Spuren entdecken

Über mich




Eine interessante Aufgabe war das, die mir vor einigen Jahren während eines Seminars gestellt wurde - ich sollte mich vorstellen ohne meinen Namen zu nennen, ohne etwas zu meiner beruflichen Tätigkeit zu sagen.                                            

Ich heiße Hannelore Bares, aber
 
Wer oder was bin ich?
 
Ich war etwas verunsichert, aber gleichzeitig auch hellwach. Die Antwort ließ nicht lange auf sich warten. Ich musste nicht nachdenken, musste mir den Kopf nicht zerbrechen. Die Antwort war einfach da und brauchte nur noch ausgesprochen zu werden:

Ich bin Schatzsucherin!

Damals wunderte ich mich über diese Antwort. Aber schon bald wurde mir klar: Ja, es stimmt, ich bin Schatzsucherin!

Und zwar nicht nur, weil ich bei Festen mit Kindern immer wieder gerne eine Schatzsuche organisiere.
 


Nein, auch im "richtigen" Leben gehe ich immer wieder auf Schatzsuche, entdecke so viel Kostbares, staune über den Reichtum, der sich zeigt, wo ich ohne Erwartungen und ohne Vor-Urteile bin; entdecke auch im Zusammensein mit Menschen kleine und große Schätze, die zu heben sich so sehr lohnt.


Ich bin Hebamme!

Als junges Mädchen wollte ich Hebamme werden. Heute erfüllt sich dieser Berufswunsch für mich auf ganz eigene Weise.



Wenn ich in der Begleitung von Menschen miterleben darf, dass da plötzlich Neues aufbricht in ihnen, dass da etwas ins Leben finden will, macht sich immer wieder Staunen breit in mir. Und es erfüllt mich mit tiefer Freude und Dankbarkeit, diesem Neuen ins Leben verhelfen zu dürfen.


Ich bin Höhlenbauerin!
 
Schon als Kind habe ich es geliebt, mir eine Höhle zu bauen, in die ich mich zurückziehen und in der ich mich ganz geborgen fühlen konnte. 



Auch heute noch baue ich gerne solche Höhlen, schaffe für mich selbst und für andere Rückzugsorte der Stille und der Geborgenheit; Orte, an denen alles sein darf und nichts sein muss; Orte, an denen erfahrbar ist, was es bedeutet, nichts leisten zu müssen, sondern einfach nur zu SEIN.
Dieses Ganz-im-Hier-und-Jetzt-Sein genieße ich auch mit meinen vier Enkelkindern. Auch für sie bin ich Höhlenbauerin - und darüber hinaus noch Geschichtenerzählerin, Vorleserin, Erfinderin, Entdeckerin und Vieles mehr.


Ich bin Spurensucherin und Seelsorgerin!
 
Es ist spannend, die unzähligen Spuren Gottes im Leben anderer Menschen und auch in meinem eigenen Leben zu entdecken.

Ich empfinde es daher als ein großes Geschenk, Menschen ein Stück auf ihrem Lebensweg begleiten zu dürfen, sie aufmerksam machen zu können auf Gottes Spuren in ihrem Leben und sie dabei zu unterstützen, ihren je ureigenen Weg mit Gott zu suchen und zu gehen.
 
Um Menschen in ihren Wachstumsprozessen noch kompetenter begleiten zu können, habe ich von 2008-2010 beim "Josef-Kentenich-Institut" (JKI) einen Ausbildungskurs "Geistliche Begleitung" absolviert. Zu einzelnen Themenschwerpunkten dieses Praxisfeldes habe ich regelmäßig an Weiterbildungen bei Günter Niehüser, Barbara Stolzenberger und Hans Stehle teilgenommen.

Beim gleichen Leitungsteam habe ich von 2015-2017 an einem Ausbildungskurs zur Einzelbegleitung in Exerzitien und geistlichen Auszeiten teilgenommen, die mich befähigt, einzelbegleitete Exerzitien (8-12 Tage) anzubieten oder auch geistliche Prozesse von Einzelnen oder Gruppen zu begleiten - etwa im Rahmen religiöser Tage, Auszeiten oder Stille-Tagen.



Ich bin kreative Schreiberin!

Seit vielen Jahren schreibe ich sowohl lyrische Texte  als auch Schriftmeditationen und Gebete. Im Rahmen musikalischer Lesungen  teile ich diese Texte mit anderen. In der Begleitung von Menschen dienen meine Texte immer wieder als Impuls-Geber und wollen anregen, den eigenen Gefühlen Ausdruck zu verleihen.
 

Der kreative Umgang mit Sprache bereitet mir große Freude. In einem Kurs bei Tania Konnerth habe ich mit Werkzeugen und Methoden des Kreativen Schreibens experimentieren können. Daraus erwachsen ist dann das Konzept für Schreibwerkstatt-Angebote, in der die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit haben, die eigenen Ressourcen (wieder) zu entdecken und dem, was sie innerlich bewegt, Ausdruck zu verleihen.
Darüber hinaus biete ich auch eine Individuelle Schreibwerk-
statt an, die ganz auf die Bedürfnisse des Einzelnen abgestimmt wird.
 
Texte von mir finden Sie hier oder auf der Internetseite
www.spurensuche.de, für die ich als Autorin tätig bin.
 
Broschüren und Karten mit meinen Texten können hier bestellt werden.


Werden wer ich bin ...
 
Dass ich dem auf die Spur kommen konnte, was in mir angelegt ist und nur darauf wartete, ent-wickelt zu werden, dass ich  werden konnte, wer ich bin - das verdanke ich einer schweren Lebenskrise, die mein Leben in seinen Grundfesten erschüttert hat. Ein totaler Burn-out, eine schwere Depression - nichts ging mehr! So dachte ich zumindest; aber dann durfte ich erfahren, dass bei GOTT nichts unmöglich ist. ER hat mein bisheriges Denken völlig auf den Kopf gestellt -
 
welch ein Glück!








          




 







Homepage
zur Verfügung gestellt
von Vistaprint